11. bis 13. Januar 2019

Drei Tage Vollgasaction in der Westfalenhalle

Das ADAC Supercross Dortmund ist die älteste und traditionsreichste Veranstaltung ihrer Art in Deutschland. Von Freitag bis Sonntag geben sich nationale und internationale Topstars in den Klassen SX1 und SX2 die Ehre – Racing vom Allerfeinsten. Der Nachwuchs ist in den Klassen SX3 und SX4 vertreten und kämpft vor großer Kulisse um Siege und Pokale. Den krönenden Abschluss eines jeden Veranstaltungstags bildet die spektakuläre Freestyle-Show, bei der die Luftakrobaten unter dem Hallendach scheinbar die Grenzen der Physik aushebeln. Abgerundet wird das Erlebnis Supercross in Dortmund von einem fulminanten Opening mit Lasershow und Pyrotechnik sowie dem für jedermann zugänglichen Fahrerlager – packender Motorsport zum Anfassen.

RACING
75%
FREESTYLE
25%
ENTERTAINMENT
100%

FREITAG

Der Auftakt für ein spektakuläres Wochenende: Am Freitag gibt es spezielle Angebote für Gruppen und ADAC-Mitglieder und Programm von 20 bis 24 Uhr.

SAMSTAG

Die Nacht der Fans – hier bebt die Westfalenhalle und es werden die Sieger im ADAC-SX-Cup gekürt. Programm von 19 bis 23 Uhr.

SONNTAG

Der Sonntag ist der Familientag. Und hier wird um 18 Uhr nach vier Stunden Action der neue „König von Dortmund“ gekürt.

"Diese verrückte Dortmund-Wochenende werde ich so schnell nicht vergessen."

TYLER BOWERS, König von Dortmund“ 2018

Zahlen

LKW-Ladungen Naturboden (4000 Tonnen)
Strohballen als Streckenbegrenzung
Fahrer aus 15 Nationen
Zuschauer in der Halle

Ticketbestellung

An welchem Tag möchtest Du zum ADAC Supercross Dortmund?

TICKET-KATEGORIEN

TAGESTICKETS
ab42Euro
  • Freitag bis Sonntag
  • Bronze 42 Euro
  • Silber 49 Euro
  • Gold 123 Euro
YOUNGSTER
ab21Euro
  • Sonntag 
  • Youngster Bronze 21 Euro
  • Youngster Silber 24,50 Euro
  • Youngster Gold bis 8 Jahre 24,50 Euro
  • Youngster Gold 9-14 Jahre 61,50

FAQ

Darf ich meine Kamera mitbringen?

Darf ich meine Kamera mitbringen?

Ja, Du darfst Deine Kamera mitbringen, solange dadurch die anderen Zuschauer nicht gestört werden.

Wie heißt der Song…?

Wie heißt der Song…?

Wir veröffentlichen nach der Veranstaltung auf Facebook die Playlist des Abends.

Wann öffnet die Halle?

Wann öffnet die Halle?

Die Westfalenhalle öffnet an jedem Tag zwei Stunden vor Beginn des Programms ihre Pforten.

Wie komme ich ins Fahrerlager?

Wie komme ich ins Fahrerlager?

Der Zutritt zum Fahrerlager in Halle 2 ist jedem Inhaber eines Programmhefts gestattet. Diese werden im Umlauf angeboten.

Wo gibt es die Tröten?

Wo gibt es die Tröten?

Die Drucklufthupen werden im Umlauf angeboten und die Nutzung in der Halle ist ausdrücklich erwünscht.

SX-BLOG

Dominator Tyler Bowers ist neuer „König von Dortmund“

Er hat dem 35. ADAC Supercross Dortmund unverwechselbar seinen Stempel aufgedrückt. Der US-Amerikaner Tyler Bowers holte sich an allen drei Veranstaltungstagen souverän den Sieg im SX1-Finale und steht so unangefochten als neuer „König von Dortmund“ fest. „Diese verrückte Dortmund-Wochenende werde ich so schnell nicht vergessen“, strahlte der 26-Jährige Fahrer des Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil, nachdem er am späten Sonntagnachmittag von den Zuschauern mit frenetischem Applaus gefeiert wurde.

Read More

Wenn den Fahrern ein Licht aufgeht… Fernbedienung statt Flagge

Flagge zeigen ist out, LED-Leuchten sind in. Auch in diesem Jahr geht den Fahrern beim 35. ADAC Supercross in der Westfalenhalle wieder ein Licht auf. 2016 waren die Blinkleuchten als Ergänzung zu den Flaggensignalen der Sportwarte noch ein Pilotprojekt. Mittlerweile ist das System mit dem Namen SX RaceGUARD etabliert und nicht mehr wegzudenken aus der täglichen Arbeit in Dortmund.

Read More

Tyler Bowers gewinnt vor ausverkaufter Westfalenhalle

Tyler Bowers reitet weiter in der Erfolgsspur. Der Pilot des Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil wiederholte am Samstagabend beim 35. ADAC Supercross Dortmund, seinen Sieg vom Vortag. In einem packenden Finale setzte sich der US-Amerikaner vor ausverkauften Rängen gegen den deutschen SX-Star Nique Thury (Team DIGA-Procross) und den Franzosen Nicholas Aubin (STURM RACING TEAM) durch.

Read More

Geschickt und geerdet Adrian Guggemoos zeigt seine Tricks

Adrian Guggemoos ist geerdet. Der 24-Jährige hebt nicht ab. Dennoch zeigt der Schorndor-fer atemberaubende Motorrad-Akrobatik. Hier ist Geschicklichkeit gefragt. Deutschlandweit bekannt wurde Guggemoos durch einen TV-Auftritt beim RTL-Supertalent im September ver-gangenen Jahres. Der Trial-Freestyler wird beim 35. ADAC Supercross in Dortmund die Zuschauer mit seinen Tricks begeistern. Im Interview spricht Guggemoos über seine Premiere in der Westfalenhalle und was Trial-Freestyle so außergewöhnlich macht.

Read More

Mike Masons Weg war steinig und schwer

Sein Auftritt beim Red Bull Freestyle am Freitagabend war lange Zeit ungewiss. Freestyle-Profi Mike Mason aus den USA reiste am Donnerstag von Reno (Nevada) über Salt Lake City (Utah) und Paris (Frankreich) nach Düsseldorf. Während der 36-jährige Routinier eine entspann-te Reise hatte, blieb sein Gepäck hingegen buchstäblich auf der Strecke. Hätte sich in dem Koffer nur Kleidung befunden – ein Jersey und Helm ließen sich im Fahrerlager problemlos auftreiben – wäre das Problem nicht der Rede wert gewesen. Allerdings befanden sich im Masons Koffern auch wichtige Bauteile, um vor Ort eine normale Rennmaschine Freestyle-tauglich zu machen.

Read More

So erreichst Du uns

ADAC Westfalen e.V.
Bereich Sport