SX-Blog

Dortmund verneigt sich vor König Bowers

Der Finaltag des 37. ADAC Supercross Dortmund war geprägt von Superlativen. Als alter und neuer „König von Dortmund“ stand am Ende Tyler Bowers (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil) im Rampenlicht. Der US-Amerikaner ist der erste Pilot in der Geschichte von Deutschlands ältester Supercross-Veranstaltung, der dreimal in Folge den Titel errang. „Natürlich wollte ich den dritten Titel in Folge“, sagte Bowers. „Und natürlich habe ich daran geglaubt, dass ich das schaffen kann. Aber jetzt, wo ich zum dritten Mal in Folge den Thron bestiegen habe, fehlen mir einfach die Worte. Ich denke, es wird ein paar Tage dauern, bis ich das realisiert habe.“

Read More

Joey Crown strauchelt, Anthony Bourdon holt den Prinzen-Titel nach Frankreich

Die Entscheidung um den SX2-Titel fiel erst auf den letzten Metern. In einem Finale, das dem der SX1 in Sachen Spannung in nichts nachstand, fuhr Anthony Bourdon (STC Racing IXS) zum Sieg und krönte sich zum „Prinz von Dortmund“. Der Franzose beendete die Drei-Tages-Wertung punktgleich mit Joey Crown (Sturm Racing Team), der hinter Lucas Imbert (Meyer Racing Team) Dritter wurde. Den Ausschlag gab am Ende gemäß den Regularien der Sieg am Finaltag.

Read More

Starke Talente begeistern in den Nachwuchs-Klassen

Schwarz-Rot-Gold dominierte auf dem Podium beim letzten Rennen der SX125. Pius Bergmann (Sturm Racing Team) holte den Sieg vor Justin Weirauch (Zimba RCT) und Carl Massur (KTM Sarholz Racing Team). Die Ränge vier, zwei und schließlich eins reichten Bergmann, um sich nach drei Tagen den Titel „Mini-Prinz von Dortmund“ zu sichern. Die Freude war groß: „Ich war heute top in Form. Der Start war mega. In den ersten zwei Runden lief es nicht ganz so flüssig, aber dann habe ich meinen Flow gefunden und konnte den Sieg nach Hause fahren. Einfach nur super.“

Read More

28.500 Zuschauer – Veranstalter zieht positives Fazit

Nach drei Tagen Vollgas in der Ruhr-Metropole zieht der veranstaltende ADAC Westfalen e.V. ein positives Fazit. „Wir haben in diesem Jahr mit dem ADAC Supercross Dortmund die Westfalenhalle wieder in einen Hexenkessel verwandelt“, sagt Jürgen Hieke, Vorstand Sport ADAC Westfalen e.V..

Read More

„Miss NRW“ Kim Irmgartz zu Gast beim Supercross in Dortmund

Die amtierende „Miss NRW“, Kim Irmgartz aus Bornheim, ist 2020 zu Gast beim ADAC Supercross Dortmund. „Wie in den letzten zehn Jahren auch“, sagt die 29-Jährige mit einem breiten Grinsen und erklärt: „Ich habe eine tiefe Verbindung zum Motocross, fahre seit 23 Jahren selber.“ 2019 war sie dabei überaus erfolgreich und belegte Platz zwei im höchsten deutschen Damen-Championat.

Read More

Der perfekte Einstieg in den Abend

Es knallt und kracht, es schimmert und strahlt und es ist geräuschvoll. Das Opening des 37. ADAC Supercross Dortmund ist alljährlich ein Renner bei den Besuchern in den Westfa-lenhallen. Der Prolog der traditionsreichen Supercross-Veranstaltung dauert nur eine Viertelstunde, hinterlässt aber bleibenden Eindruck. Noch lange über den jeweiligen Abend hinaus sorgt die Einleitung für reichlich Gesprächsstoff. Hinter dem großen Tamtam steckt aber auch eine große Menge an Arbeit und aufwändiger Vorbereitung wie Jens Krause zu berichten weiß. Der Geschäftsführer der Firma JKR Events feiert Premiere im House of Cross: „Wir haben die Koordinierungsaufgabe in diesem Jahr inklusive Planung und Ausschreibung zum ersten Mal für den ADAC Westfalen übernommen und die Partnerfirmen ausgewählt.“

Read More

Der König ist zurück: Bowers gewinnt Tag 2

10.000 Zuschauer in der ausverkauften Westfalenhalle stachelten die Zweirad-Racer beim 37. ADAC Supercross Dortmund am Samstagabend zu Höchstleistungen an. Der Hexenkessel brodelte, als Tyler Bowers (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil) – der „König von Dortmund“ der vergangenen zwei Jahre – im SX1-Finale mit einem triumphalen Sieg seine Ambitionen auf einen dritten Monarchen-Titel in Folge untermauerte. Zu einem Drama wurde beinahe die Entscheidung im ADAC SX-Cup. Tabellenführer Ryan Breece (Meyer Racing Team) stürzte und wurde nur Neunter. Verfolger Charles Lefrancois (Team Twenty Suspension) gab alles, kam aber über Rang fünf nicht hinaus. Der US-Amerikaner Breece bejubelte so am Ende den Titel in der deutschen Indoor-Winterserie.

Read More

Soubeyras siegt überraschend am Freitag

Unerwartetes Ergebnis am Auftaktabend beim 37. ADAC Supercross Dortmund im „House of Cross“. Der Sieg im SX1-Finale ging an den Franzosen Cedric Soubeyras (Team Twenty Suspension), der nach einem Triumph im Jahr 2011 zum zweiten Mal die oberste Stufe des Podiums bestieg. Zweiter wurde sein Landsmann und Teamgefährte Thomas Ramette. Der noch amtierende „König von Dortmund“, Tyler Bowers (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil), wurde Dritter. Die drei Erstplatzierten des ADAC SX-Cups spielten in der Westfalenhalle einen Tag vor der Titelentscheidung keine Rolle.

Read More

Knackt Richier die magische Marke?

Florent Richier führt in Dortmund die ewige Bestenliste an. Seit 1989 bereitet Thomas Deitenbach diese Statistik auf. Und die akribische Buchführung ergab: Mit 396 Punkten ist der in Nimes geborene Franzose unangefochten Erster des Rankings. Mit ordentlichem Abstand folgen mit dem Briten Warren Edwards (298) und US-Boy Mike Jones (296) zwei weitere nicht mehr aktive Legenden des Supercross in der Westfalenhalle. Dass der Pilot des KMP-Honda-Racing-Teams der erfolgreichste Fahrer ist, ist auch nach außen hin deutlich sichtbar: Richier startet mit der golden glänzenden Startnummer 1.

Read More

Der Jüngste jagt jetzt die Arrivierten

Die Westfalenhallen Dortmund kennt Carl Ostermann wie seine Westentasche. In den letzten beiden Jahren gewann der mittlerweile 15-Jährige jeweils die Supercross-Serie des ADAC SX-Cups souverän in der SX3. 2017/2018 wurde er auch FIM Europameister bei den 85ccm-Maschinen. Nun ist einer der talentiertesten und erfolgreichsten Supercross-Nachwuchsfahrer Europas aufgestiegen. Der Bonner misst sich seit dieser Saison in der SX2 mit Fahrern die deutlich erfahrener und älter sind. In der Gesamtwertung ist er nach einer Nullnummer in Stuttgart und Platz neun und elf in den Finals von Chemnitz derzeit 13. Für die Rennen im „House of Cross“ hat sich Ostermann dennoch einiges vorgenommen.

Read More

Paul Haberland ist sein eigener Glücksbringer

Krönt sich der Prinz zum König? Paul Haberland hält neben Neueinsteiger Carl Ostermann die deutsche Fahne hoch in der SX2. Der Erfurter hat im „House of Cross“ gute Chancen auf den Gewinn des ADAC SX-Cup in der Nachwuchsklasse der bis 21-Jährigen. Als Fünfter der Gesamtwertung hat der 20-Jährige mit 58 Punkten nur 14 Zähler Rückstand auf US-Boy Dare Demartile (72). Auch Lance Kobusch (69), Kevin Moranz (63) und Dylan Woodcock (61) sind in Reichweite.

Read More

Nique setzt auf Extraschub des Publikums

Die Hoffnungen der deutschen Fans in der Königsklasse ruhen auf seinen Schultern. Mit zwei Parforce-Ritten brachte Dominique Thury vor Jahresfrist die Westfalenhalle in der SX1 zum Beben. Der Schneeberger belegte in den Finals der Supercross-Elite 2019 einen sehr guten vierten und sechsten Platz. Für seinen diesjährigen Auftritt im „House of Cross“ hat sich „Nique“ fernab der Heimat vorbereitet. Der Lokalmatador hielt sich bis kurz vor Weihnachten zum Training in den USA auf.

Read More