Akkreditierung 2018 | Pressemitteilungen | Pressefotos
:

ADAC Supercross Dortmund: Der Samstag ist ausverkauft

Wer die tollkühnen Piloten auf ihren fliegenden Motorrädern beim ADAC Supercross Dortmund in den Westfalenhallen live und in Farbe erleben möchte, der sollte sich sputen. Die Tickets für die 35. Auflage des Indoor-Klassikers vom 12. bis 14. Januar 2018 gehen weg wie warme Semmeln. Der Veranstalter meldet „ausverkauft“ für den Samstag. Für Freitag und den Sonntag bietet sich noch die Chance, die abwechslungsreichen Rennen mit atemberaubender Action vor Ort in Augenschein zu nehmen. Eine große Pyro- und Lasershow zu Beginn sowie eine mitreißende Freestyle-Show zum Abschluss sind weitere Bestandteile des Programms.

Der Freitag ist speziell für Gruppen und ADAC-Mitglieder interessant. Denn dann gibt es für Mitglieder einen Rabatt von zehn Prozent auf die Tickets der Kategorie Bronze und Silber. Diese Karten können ausschließlich über die Ticket-Hotline des ADAC Westfalen (0231/54 99 333) oder in ADAC Service-Centern gekauft werden. Für Gruppen gibt es beim Kauf von sieben Karten der eingangs erwähnten Kategorien ein weiteres Ticket gratis dazu. Am Sonntag kommen beim MAOAM Familientag vor allem die jungen Besucher auf ihre Kosten. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre erhalten dann in allen Preisstufen Tickets zu einem ermäßigten Preis.

Das ADAC Supercross Dortmund wartet mit einem extrem guten Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Keine SX-Veranstaltung in Deutschland bietet den Zuschauern mehr fürs Geld. Tickets sind ab 41 Euro (Regulärer Preis für ein Bronze-Ticket ohne Rabattierung) erhältlich und es gibt sie im Internet unter www.supercross-dortmund.de, auf eventim.de und in allen ADAC Geschäftsstellen oder telefonisch über die Hotline 02 31 - 54 99 333 des ADAC Westfalen, die montags bis freitags zwischen 8 Uhr und 18 Uhr erreichbar ist.

Das ADAC Supercross Dortmund bildet auch in diesem Winter den krönenden Abschluss des ADAC SX Cup. Zuvor machte die Crème de la Crème des Motocross in Stuttgart und Chemnitz Station. Als Tabellenführer in der Königsklasse SX1 kommt der US-Amerikaner Tyler Bowers in die Ruhr-Metropole. Aber auch Dominique Thury, der in der Vergangenheit schon die Fans in der Westfalenhalle mit seinen Leistungen beeindruckt hat, kommt im Januar mit einer guten Ausgangslage nach Dortmund. Der Deutsche belegt in der Cup-Wertung Platz zwei.