SX-Blog

Eure Majestät, Tylor Bowers, jagt in der Westfalenhalle die Rekorde

Tylor Bowers (monster-energy-kawasaki-elf-team-pfeil) ist nach einem furiosen Finaltag beim 36. ADAC Supercross Dortmund der alte und neue „König von Dortmund“. Zum ersten Mal seit 15 Jahren konnte ein Pilot in Dortmund seinen Titel verteidigen. Dieses Kunststück gelang zuletzt seinem Landsmann Casey Johnson in den Jahren 2002 und 2003. Zudem führt Bowers mit seinem insgesamt fünften Tagessieg nun auch alleine die ewige Bestenliste an: Kein Pilot hat in der Westfalenhalle mehr Siege eingefahren.

Read More

Eine Runde mit „Ulle“

Mit dem „Smoker“ gibt Dennis Ullrich am Wochenende in den Westfalenhallen wieder ordentlich Gas. Der 25-Jährige ist beim ADAC Supercross Dortmund mit seinem Zweitakter die Ausnahmeerscheinung in der SX1. Mit seiner KTM bietet der Kämpfelbacher der Konkurrenz auf den großen Maschinen Paroli. Als letzter Deutscher schaffte der vierfache ADAC MX Masters Champion 2013 einen Tagessieg in Dortmund. „Ulle“ nimmt die Zuschauer fachmännisch mit auf eine Runde Supercross.

Read More

Tyler Bowers schafft die Titelverteidigung im ADAC SX-Cup

Das Projekt Titelverteidigung ist gelungen. Der alte und neue Champion im ADAC SX-Cup heißt Tylor Bowers (monster-energy-kawasaki-elf-team-pfeil). Platz zwei im SX1-Finale am Samstagabend reichte dem US-Amerikaner zur Titelverteidigung. Den Tagessieg vor ausverkaufter Kulisse in der Westfalenhalle bei der „Nacht der Fans“ des 36. ADAC Supercross Dortmund feierte Gregory Aranda (Sturm Racing Team).

Read More

David Rinaldo: „Ich hab’s einfach gemacht!“

„Der Junge hat Nerven aus Stahl“, waren sich am Freitagabend nach dem Red Bull Freestyle alle Beteiligten einig. FMX-Star David Rinaldo reiste als Ersatz für Remi Bizouard buchstäblich in letzter Sekunde an und sprang im Abendprogramm am Freitag den ersten Frontflip in der Westfalenhalle – ohne zuvor einen Trainingssprung gemacht zu haben. „Ich bin einige normale Tricks gesprungen und habe mich schnell wohl gefühlt“, sagt der Elsässer. „Dann habe ich es einfach gemacht.“

Read More

Carl Ostermann: Drei Fragen, drei Antworten

Seine Abschiedsvorstellung in der SX3-Klasse gibt Carl Ostermann beim 36. ADAC Supercross Dortmund. Mit einer weißen Weste im diesjährigen ADAC SX Cup, vier Rennen, vier Siege, ist er angereist. Schon mit sechs Jahren war der mittlerweile 14-Jährige auf dem Lehmboden der Westfalenhalle unterwegs. Nun steigt er im Anschluss an Dortmund in die SX2-Klasse auf. Wir haben Carl zu seiner Gegenwart und Zukunft im Supercross befragt.

Read More

Ein letzter ergreifender Gruß an die Bergleute

Das Opening beim 36. ADAC Supercross Dortmund ist unter anderem eine gefühlvolle Hommage an die Bergleute. Wenn am Ende des Intros der Song „Glück Auf“ des deutschen Liedermachers Joris erklingt, ist Gänsehaut-Feeling angesagt. Begleitend stehen zwölf Bergleute mit einer originalen Grubenlampe am Rand der Strecke. Eine Lampe nach der anderen geht aus. Wenn der letzte Akkord verklungen ist, prangt in großen, gelben Lettern ein DANKE auf dem überdimensionalen Videowürfel.

Read More

Tyler Bowers gewinnt Jubiläumsrennen beim ADAC Supercross Dortmund

Tyler Bowers (monster-energy-kawasaki-elf-team-pfeil) hat das 100. SX-Finalrennen in der Westfalenhalle gewonnen. Bei der 36. Ausgabe des ADAC Supercross Dortmund holte sich der US-Amerikaner den Sieg vor Valentin Teillet (Sturm Racing Team) und Cole Martinez (TEAM CASTROL POWER 1 SUZUKI MOTO-BASE). Der deutsche SX-Pilot Dominique Thury (Team DIGA-Procross) verpasste als Vierter das Podium nur knapp.

Read More

Alles klar, Herr Kommissar?!

Roland Brüss tritt in große Fußstapfen. Er ist bei der 36. Auflage des ADAC Supercross Dortmund als Rennleiter der Nachfolger von Ottmar Bange, der die Veranstaltung von Beginn an begleitete. Im Interview redet der hauptberufliche Kriminalhauptkommissar über seine neue Aufgabe in den Westfallenhallen, seinen Vorgänger und seine Erlebnisse in Dortmund.

Read More

Fahrer begeistert vom Supercross-Parcours

Nur noch einmal schlafen, dann heißt es wieder „Hallooooo Doooortmund“ in der Westfalenhalle 1. Bereits zum 36. Mal findet die älteste deutsche Supercross-Veranstaltung im Ruhrgebiet statt. Von Freitag bis Sonntag kämpfen fast 100 Crosser aus Deutschland und der ganzen Welt um Siege und Pokale – und zwei deutsche Fahrer wollen vorne mit dabei sein. Dominique Thury, der aufgrund einer Schulteroperation erst spät in der Saison in Fahrt kam und Dennis Ullrich. Größter deutscher Hoffnungsträger ist der 26-Jährige Thury. 2018 war „Nique“ Gesamtzweiter im ADAC SX Cup und hinter dem Amerikaner Tyler Bowers Gesamtzweiter der „König von Dortmund“-Wertung. Nun reist er als Gesamtfünfter an. Seine Zielsetzung ist klar: „Ich hätte niemals gedacht, dass ich so schnell zurückfinde. Ich versuche einfach Spaß zu haben, dann bin ich unberechenbar. Ich will die drei Tage genießen, mein Bestes geben. Ich freue mich darauf, mich mit den Besten messen zu können.“

Read More

Martinez will Bowers in der Königsklasse vom Thron stoßen

Am kommenden Wochenende (11. bis 13. Januar 2019) ist es endlich soweit: Das Supercross kehrt zum 36. Mal in die Westfalenhalle zurück und ein Protagonist hat den Turbo eingelegt: Tyler Bowers kommt auf der Überholspur nach Dortmund. Der letztjährige König plant in den Westfalenhallen die erneute Thronbesteigung und den Gewinn der SX1-Wertung im ADAC SX-Cup. Im Vorjahr drückte der US-Boy der ältesten Motocross-Veranstaltung ihrer Art in Deutschland seinen Stempel auf. Bowers holte sich an allen drei Veranstaltungstagen souverän den Sieg.

Read More

Das Nachtflugverbot wird aufgehoben

Für Höhepunkte in luftiger Höhe wollen auch bei der 36. Auflage der ADAC Supercross Veranstaltung in Dortmund wieder die Freestyler sorgen. In diesem Jahr werden die beiden deutschen Top-Stars Luc Ackermann und Kai Haase sowie die internationalen Größen Remi Bizouard aus Frankreich und der Australier Pat Bowden atemberaubende Tricks mit so spektakulären Namen wie Holygrab, Deadbody-Flip oder California-Roll unter dem Hallendach vollführen. Bizouard wird als besondere Premiere in Dortmund einen Front Flip zeigen. In der Westfalenhalle fliegen die vier FMX-Fahrer rund 23 Meter durch die Luft und reißen die Zuschauer mit ihren Künsten von den Sitzen.

Read More